Sparkassen-KundenScoring

Für eine aussagekräftige Risikomessung im standardisierten Privatkundengeschäft nutzen unsere Kunden das Sparkassen-KundenScoring.

Das Sparkassen-KundenScoring unterstützt die Institute der Sparkassen-Finanzgruppe bei der objektiven Bonitätseinschätzung Ihrer Privatkunden. Die Scoring-Note ist eine verlässliche Grundlage für die Kreditentscheidung, die risikogerechte Preisstellung sowie die Portfolio- und die Vertriebssteuerung. Wie die meisten Rating-Instrumente ist das KundenScoring ein mathematisch-statistisches Prognoseverfahren. Aus den risikorelevanten Merkmalen eines Kunden errechnet es eine individuelle Bonitätseinschätzung.

Entscheidungshilfe für Kundenberater

Durch eine objektive Scoring-Note unterstützt das KundenScoring den Kundenberater vor Ort bei seiner Kreditentscheidung. Des Weiteren ermöglicht die Scoring-Note dem Kundenberater eine gute Prognose über die Entwicklung einer Finanzierung in den nächsten zwölf Monaten.

Die ermittelte Scoring-Note gibt in Form einer Ausfallwahrscheinlichkeit eine objektive Auskunft über diese Vorhersage.

Das Sparkassen-KundenScoring ist in allen Situationen, in welchen eine Risikoeinschätzung gefragt ist, einsetzbar. Das abgedeckte Spektrum umfasst den gesamten Risikoprozess im Privatkundengeschäft von der Antragstellung für Baufinanzierungen, Konsumentenkredite oder Girokonten bis hin zur laufenden Bestandskontrolle und Vertriebssteuerung.

Vorteile für Privatkunden

  • Faire Kreditkonditionen
  • Schnelle Kreditentscheidung vor Ort
  • Umfangreiche Berücksichtigung der individuellen Gesamtsituation

Vorteile für Institute

  • Verlässliche Grundlage für Kreditentscheidungen, Vertriebssteuerung, Portfoliosteuerung und risikogerechte Preise
  • Für jeden Kunden nur eine, jederzeit aktuelle Scoring-Note
  • Schlanke Prozesse durch Systemintegration und Vorbelegungen
  • Aufsichtlich anerkanntes Verfahren

Ein Kunde – eine Scoring-Note

Alle vorhandenen und für die Bonitätseinschätzung geeigneten Informationen fließen in die Bewertung durch das Sparkassen-KundenScoring ein. Durch die monatlich automatisch aktualisierte kundenindividuelle Scoring-Note erkennen Nutzer des KundenScoring Veränderungen in der Kundenbonität schnell. Somit können die Nutzer des Sparkassen-KundenScoring ausfallgefährdete Kunden frühzeitig erkennen und entsprechende Maßnahmen einleiten.


Das KundenScoring verwertet Informationen über die individuelle Produktnutzung des Kunden sowie seine persönlichen Daten und das bisherige Zahlungsverhalten. Je nach Aktualität und Verfügbarkeit der Informationen bildet das Sparkassen-KundenScoring verschiedene Informationsgruppen (Module). Diese enthalten jeweils mehrere Merkmale. Die Bewertung der individuellen Merkmalsausprägungen erfolgt mit Punkten. Unter Berücksichtigung der individuellen Kundensituation und des Scoring-Anlasses erfolgt die Zusammenführung dieser Punkte zur kundenindividuellen Scoring-Note.